HLL: Punkte, punkte, punkte und fouls

Autor
ninemiljko
Klasse

Sonntagabend, Herren-Basketball. Diese Worte gehören bei Basket2000 mittlerweile fix zusammen und so empfingen unsere Landesliga-Herren in der Steigenteschgasse die zweite Mannschaft der WAT 3 – Capricorns. Coach Pavicevic hatte neun Spieler im Aufgebot und setzte von Beginn an auf Demir, Sakovic, Damjanovic, Bantic und Stojic. Zur Einwechslung waren Jusufovic, Galic, Tonic und Selimovic bereit.

Der Stojic-Sprungball landete wieder einmal in den Händen von Demir, der sich sofort umdrehte, abschloss und nach drei Sekunden die ersten Zähler auf die Anzeige brachte. Die Capricorns ließen sich aber nicht gleich einschüchtern und kamen im Gegenangriff ebenfalls zu den ersten Punkten. So begann das Spiel ausgeglichen hin und herzuschwappen. Einem kleinen Einbruch in der Wurfquote beider Mannschaften ist es geschuldet, dass das äußerst attraktive Viertel „lediglich“ 16:13 für Basket2000 endete. Spätestens ab dem zweiten Viertel lief bei Basket2000 einiges, besonders Demir, Jusufovic, Sakovic und Stojic. Die Bälle wurden zumeist kurz nach der Mittellinie erobert und es ging sofort nur in die andere Richtung. Balleroberung, ein Pass, ein Abschluss, Punkte. Bantic hätte an dieser Parade sicher gerne teilgenommen, aber seine zwei Fouls waren insgesamt ein unsportliches gegen den Fastbreak und ein technisches für „zu viel Theatralik“. Damit war sein Abend leider etwas früh beendet. Der Pausenstand war zwar mit 38:27 noch verhältnismäßig knapp, aber Basket2000 strahlte eine Dominanz und Spielfreude aus, dass es schwer war mit einem Capricorns-Sieg zu rechnen. Damjanovic, Selimovic, Tonic und Kapitän Galic machten einen tollen Job! Sie finden an dieser Stelle Erwähnung, da ansonsten alles über die schnellen Leute abgewickelt wurde. Wie gesagt: Balleroberung, ein Pass, ein Abschluss, Punkte. Damjanovic ereilte später das gleiche Schicksal wie vorher Bantic (ein unsportliches, ein technisches Foul) und Selimovic musste im letzten Viertel mit seinem fünften persönlichen Foul vom Feld genommen werden. Am Ende gewinnt Basket2000 sehr überzeugend mit 100:55. Die Scorertafel spiegelt die Geschehnisse wieder. Demir mit 28, Sakovic mit 23, Jusufovic mit 22 und Stojic mit 12 zeigten alle eine perfekte Leistung, die zu diesem Erdrutschsieg beigetragen hat. Coach Pavicevic war natürlich erfreut, mahnte aber in der Nachbesprechung die teilweise unnötigen Fouls an. Die neuen Regeln, betreffend unsportlicher- und technischer Fouls, sind hart aber für alle gleich und sie sollen von nun an fest in die Basket2000 Landesliga-Philosophie integriert werden.

Das nächste Spiel ist bereits am Samstag den 25.11. um 18:00 in der Stadthalle A. Dann steht ein richtiger Kracher auf dem Programm, wenn unsere Herren auf die bislang ungeschlagenen BasketFlames/3 treffen. Dieses Spiel wird sicher heiß und darum lohnt sich ein Kommen. Bis dahin wünschen wir eine schöne Zeit!

Scorer Basket2000: Demir 28, Sakovic 23, Jusufovic 22, Stojic 12, Bantic 5, Damjanovic 4, Galic 2, Tonic 2, Selimovic 2

 

Share if you care

Unsere Partner

  • ASKOE
  • Sport Ministerium

Unsere Sponsoren

  • Stibl