U16: Niederlage gegen die MU16 Basket Flames/2

Autor
ninemiljko
Klasse

Am Mittwoch den 22.11.2017 treffen die Basket2000 Vienne MU16 auf die MU16 des Basket Flames 2. Schon in der ersten Spielsekunde starten die Jungs der B2K Vienna mit den Fouls, obwohl vor dem Match besprochen wurde, keine unnötigen Fouls zu machen.

Im Angriff gelingt es den B2K Vienna Jungs nicht, die 3Punkte Würfe zu realisieren, was das gegnerische Team auch sehr gut auszunutzen weiss und somit auch die Führung übernimmt. Im Offence könnte unsere 3punkt Fehlversuche das Team von Flames 2 gut bestraffen und gleich die Führung übernehmen. Besonders Spieler Nr . 5 der Baskte Flames 2 kann leichte Punkte machen. Bereits in der 6. Spielminute führt der Gegner mit  10 Punkte Vorsprung. Trainer Dragan versucht mit ein paar Spielerwechseln frischen Wind ins Spiel zu bringen und damit dem Spielverlauf zu drehen , doch ohne Erfolg. Endstand 1 Viertel 23:14. (Wurfquote: Dreier 2/11, 2-Punkte 3/13, Freiwürfe 2/4).

Im 2.Viertel setzt sich das Spiel in gleichem Tempo fort. Auch das zweite Viertel spiegelt die schlechte Wurfquote der MU16 B2K Jungs wieder:  Dreier 1/11,  2-Punkte 3/13, Freiwürfe 2/7). Endstand 40:24 (17:10).

Nach der Halbzeitpause starten die B2K Jungs etwas besser, doch den Siegeszug der Jungs von Basket Flames 2 können sie nicht einholen. In der 5 Spielminute führen die Basket Flames 2 bereits mit +22 Punkten (56-34).  Die B2K Vienna Jungs versuchen noch alles um den Rückstand einzuholen, vergeblich: Endstand drittes Viertel: 64:44(24:20).

Auch das letzte Viertel konnten die Spieler von Trainer Dragan nicht das Ruder herumreisen – das MU16 Team der Basket Flames 2 gewinnt verdient mit einem Endstand von 87:57 (23:14, 17:10, 24:20, 23:13) für Basket Flames 2

Trainer Dragan: „Heute bin ich etwa enttäuscht wie wir uns am Spielfeld gezeigt haben. So viele Fehlversuche hinter der 3-Punkt Linie können wir uns nicht leisten. So etwas darf in Zukunft nicht mehr passieren. Ich Gratuliere der gegnerischen Mannschaft, der unsere Schwäche heute gut ausnutzen konnte. Wir haben unsere Lektion heute bitter gelernt.“

Spieler: 5 Mandic, 7 Valentic, 8 Popovic, 9 Rovny, 10 Vidovic, 12 Dugandzic, 13 Vucinic, 14 Sabic, 15 Radosavljevic, 16 Kuzmanovic, 17 Ilic

Share if you care

Unsere Partner

  • ASKOE
  • Sport Ministerium

Unsere Sponsoren

  • Stibl