HLL: Basket2000 liegt zum Jahresende auf Kurs

Autor
ninemiljko
Klasse

Am Sonntagabend bogen die Männer um Coach Pavicevic die Verhältnisse in der Landesliga nach zuletzt einer Niederlage gegen die siebtplatzierten Timberwolves/1 wieder gerade, indem sie einen Heimsieg gegen Basket Flames/2 feierten.  Pavicevic konnte auf neun Spieler zurückgreifen. Er schickte Demir, Jusufovic, Stojic, Damjanovic und Bantic als Starter aufs Feld und hatte mit Tonic, Serrano, Galic und Stojanovic noch einige Asse im Ärmel.

Von der ersten Sekunde an zeigte Basket2000, wer die Herren im Hause sind und schickten sich an nach fünf Minuten mit 17:4 in Führung zu liegen. Damjanovic startete extrem stark und ließ den Flames unter dem Korb keine Luft zum Atmen. Dazu gesellten sich die Dreier von Jusufovic, Bantic und Demir. Dieser zeigte sich dazu wieder besonders spritzig mit viel Zug zum Korb. Stojic und Serrano zeigten ihre ganze Spielfreude und somit endete ein gelungenes Startviertel mit 30:14 für Basket2000.

Nach der Viertelpause erwischte Serrano einen super Start. Er traf unter dem Korb und von jenseits der Dreipunktelinie. Spätestens als Tonic Basket2000, ebenfalls per Dreier, mit 40:14 in Führung brachte, war allen Beteiligten klar, dass es heute nur einen Sieger geben kann. Bantic, Stojic und Damjanovic besorgten die weiteren Treffer und so stand es zur Halbzeit 49:24.

Im zweiten Durchgang zogen sich Basket2000 etwas zurück. Zwar spielten Stojic und Serrano weiterhin unverkrampft unter dem Korb und Stojic konnte einen Fastbreak mit einem schönen Dunking abschließen, aber durch eine zurückgezogene und etwas weniger bissige Defense und Reboundarbeit konnten die Flames wieder Oberwasser gewinnen und auf 61:41 verkürzen.

In den letzten zehn Minuten setzte sich der Trend fort. Damjanovic ackerte in der Offensive und darf sich über eine seiner besten Saisonleistungen freuen. In der Defensive ließ Basket2000 die Flames besonders von der Dreierlinie aber sehr leicht gewähren, was die starken Werfer einlud den Rückstand sogar noch auf 77:67 zu verkürzen.  Seis drum, der Vorsprung war offensichtlich zu groß und so verbucht Basket2000 im letzten Spiel vor der Winterpause einen weiteren Sieg und liegt jetzt mit einer 8:2 Bilanz voll auf Top4-Kurs.

Wir wünschen allen unseren Fans und Angehörigen einen guten Rutsch und ein frohes Fest und wir hoffen alle glücklich im neuen Jahr wiederzusehen! 

Scorer B2k: Serrano 16, Demir 15, Damjanovic 15, Stojic 14, Bantic 10, Tonic 3, Jusufovic 3, Stojanovic 1, Galic –

Share if you care

Unsere Partner

  • ASKOE
  • Sport Ministerium

Unsere Sponsoren

  • Stibl