H2: Basket2000 erreicht (Halb-)Finale!

Autor
ninemiljko
Klasse

Am Samstagabend trafen Basket2000 und Die UKJ-Rockets zum dritten und entscheidenden Spiel im H2-Viertelfinale aufeinander. Coach Ilic konnte nach zuletzt vielen Ausfällen auf eine komplette Mannschaft zurückgreifen. Er schickte Miljkovic, Lachica, Jordanov, Jamangal und Bohluli als Starter raus und hatte Bozic, Garaj, Beer, Todorovic und Miljevic als Verstärkung parat.

Der Start fiel Basket2000 mehr als schwer. Die Nervosität sorgte dafür, dass sie offensiv wie defensiv alt aussahen und schnell mit 4:15 in Rückstand gerieten. Über einen gesteigerten Aufwand in der Verteidigung konnte sich die Mannschaft stabilisieren. Die Rockets verteidigten indes entschlossen und ließen keine leichten Körbe zu, was allerdings nacheinander Todorovic, Jamangal und Lachica an die Freiwurflinie brachte. In weiterer Folge kam Basket2000 wieder näher, Jamangal tankte Selbstvertrauen über einige gelungene Moves zum Korb, Todorovic überzeugte mit seiner ganzen Abgezocktheit im Aufbau und Miljkovic erzielte seinen ersten Dreier. Nach den ersten zehn Minuten war bei 19:25 wieder Alles offen.

Das zweite Viertel verlief auf beiden Seiten durchaus unterschiedlich. Zwar hatten die Rockets öfter den Ball aber die Schützen von Basket2000 schlugen jetzt sicherer zu. Miljkovic, Jamangal und Lachica trafen alle für drei Punkte und Bohluli und Garaj zeigten starke Leistungen bei den Rebounds. So blieb es weiterhin denkbar eng bei 41:47. Die Schiris zeigten sich an diesem Abend recht streng und einer der Leidtragenden war Lachica, der bereits sein viertes Foul gesehen hatte und von nun an auf der Bank auf den entscheidenden Einsatz wartete.

Nach der Pause begann Basket2000 das Heft letztendlich in die Hand zu nehmen. Miljevic holte die ersten Punkte, danach bestimmten Jamangal und Todorovic das Offensivgeschehen. Die beiden flinken Spieler spielten die Rockets schwindelig und trafen aus allen Lagen. Die Big-Guys gaben in der Defensive alles und hatten die Rockets jetzt ohne Fouls besser unter Kontrolle. So konnte Basket2000 das erste Mal die Führung mit 69:67 erringen.

Im letzten Durchgang zeigten die Rockets noch einmal ihren gesammelten Kampfgeist aber Basket2000 hatte sich ebenfalls bereits festgebissen. Lachica, der mit einiger Wut im Bauch auf der Bank saß, riss die Bühne an sich. In seiner kraftvollen Art zerlegte „Superman“ seine Gegenspieler an beiden Enden des Feldes. Der Höhepunkt war sein Vierpunktespiel, als er bei einem Dreier gefoult wurde und den Freiwurf ebenfalls sicher verwandelte. Die Rockets verließen nach und nach die Nerven und die Enttäuschung und Frustration war ihnen anzusehen. Am Ende gewinnt Basket2000 mit einer tollen Teamleistung 90:78 und erreicht das Finale um den Aufstieg in die H1-Liga! Die Gegner sind Union Döbling und das erste Match steigt bereits am Sonntag den 15.04. um 16:00 in der Pastorstraße. Danke an die zahlreichen Zuschauer, die für eine tolle Stimmung gesorgt haben und unsere Tischorgane, die uns unterstützt haben. Danke auch an die Rockets, die sich während der gesamten Runde als gute Sportsmänner gezeigt haben und einen tollen Fight geliefert haben.

Scorer Basket2000: Jamangal 34, Lachica 21, Todorovic 17, Miljkovic 14, Bohluli 2, Miljevic 2, Bozic –, Jordanov –, Beer –, Garaj –, Ilic –

Share if you care

Unsere Partner

  • ASKOE

Unsere Sponsoren

  • Stibl