HLL: Basket2000 siegt gegen Capricorns in der „Woche der Wahrheit“

Autor
ninemiljko
Klasse

Am Dienstagabend bestritten die Männer von Coach Pavicevic das Auftaktspiel der „Woche der Wahrheit“, nämlich 5 Spiele in 11 Tagen. Die folgenden Termine sind:

14.04. 14:30 HdB Liesing gegen Flames/5

15.04. 19:30 Pastorstraße gegen Flames/3

17.04. 20:15 Stadthalle B gegen Flames/2

21.04. 19:30 TMobile Dome gegen Timberwolves/1

Die WAT/3 Capricorns empfingen Basket2000 in der Stadthalle B und nach den Osterferien war offenbar der gesamte Kader so fit und heiß, dass Pavicevic sogar 14 Spieler zur Verfügung standen. Selimovic und Tonic verzichteten und Coach Pavicevic konnte Demir, Jusufovic, Stojic, Serrano und Bantic als Starter rauschicken und auf Sakovic, Seyhan, Stojanovic, Sivic, Starcevic, Galic und Damjanovic als Verstärkung zählen.

Von Beginn an baute Basket2000 Druck auf. Jusufovic und Demir zeigten sich gewohnt flexibel, mal zogen sie selbst zum Korb, mal verteilten sie die Bälle und das zeigte sich in einer gut verteilten Punktebilanz. Acht verschiedene Spieler konnten sich allein im ersten Viertel in die Scorertafel eintragen, darunter Bantic, Serrano, Stojanovic und Seyhan jeweils mit Dreiern. Nach den ersten zehn Minuten stand es somit 15:22 für Basket2000.

Das zweite Viertel startete mit einem echten Leckerbissen, als Stojanovic in der Transition das Auge für Serrano hatte, der unter den Korb eingelaufen war. Dieser wurde von Stojanovic mit einem hohen Pass bedient und konnte mit einem wunderbaren alley-oop Dunk die ersten Punkte des Viertels erzielen. Danach passierte allerdings nichts weiter Aufregendes, da beide Teams eine wesentlich schlechtere Ausbeute der Würfe zeigten. Starcevic gab noch eine gute Performance, da er einige Offensivrebounds in Punkte ummünzen konnte. Zur Halbzeit stand es somit 26:34.

Nach der Pause drückten zunächst WAT aufs Gaspedal und konnten den Rückstand leicht verkürzen. Aber eine engagierte Defenseleistung des gesamten Teams bildete den Rückhalt für den Sieg der sich in der Folge abzeichnete. Demir und Stojanovic konnten mehrfach freigespielt werden und trafen ihre Dreier. Damjanovic kämpfte vorbildlich und belohnte sich mit einem „and-one“. Der Punktestand war weiterhin knapp mit 43:51, aber von der Körpersprache her sprach mittlerweile einiges für Basket2000.

Dieser Trend setzte sich ins Schlussviertel fort. Pavicevics Leute wirkten spielfreudig und konsequent. Serrano zeigte eine tolle Vorstellung, aber dass er mit 13 Punkten Topscorer wurde, zeigt auch was für eine ausgeglichene Leistung das gesamte Team zu bieten hat. Nach weiteren Punkten durch Serrano, Stojic, Jusufovic, Bantic und Demir mit dem doppelten Dreier gewinnen Basket2000 verdient mit 57:72.

Für die folgenden Spiele freuen wir uns, wie immer, über alle Unterstützer und wünschen bis dahin eine schöne Zeit!

Scorer Basket2000: Serrano 13, Demir 11, Stojanovic 9, Bantic 9, Jusufovic 7, Stojic 6, Starcevic 6, Damjanovic 6, Seyhan 3, Galic 2, Sakovic –, Sivic –

Share if you care

Unsere Partner

  • ASKOE
  • Sport Ministerium

Unsere Sponsoren

  • Stibl