U12/2: Mini Cup am Wochenende absolviert

Autor
adin
Klasse

Einen wahren Marathon (5 Spiele am Wochenende) mussten die U12/2 Spieler von Coach Nesa Dronjak in der Pastorstraße absolvieren (Steigenteschgasse belegt). Es war Mini Cup Zeit, wo sich Teams aus Wien und manch anderen Bundesländern in der Halle einfanden.

TAG 1 Samstag 18.05.2019

Basket2000 Vienna U12/1 vs. U12/2          57:30
Im ersten Spiel ging es gleich gegen den Kooperationsclub von Basket2000. Von Anfang an zeigten die Spieler von U12/1 Coach Tomo Vidovic ihre größere Erfahrung und zogen kontinuierlich davon. Mit 57:30 verlieren die Zweier deutlich.

Scorer: Ocenas M 13p, Clark J. 7p, Ocenas A. 4p, Arghir M. 4p, Jozic A. 2p, Dumic U., Pejanovic T., Curilovic A., Zablecanski L.

Coach Nesa zur Niederlage:
"Gratulation an Tomo und sein Team zum verdienten Sieg. Wir waren leider nicht von Anfang an konzentriert bei der Sache, doch aus diesen Fehlern werden wir dazulernen."

U12/2 vs. WAT 3 Capricorns/1         45:63
Erstmals in der heurigen Saison hatte man die Capricorns/1 als Gegner. Wieder startete man schlecht ins erste Viertel, was die Landstraßer durch schnelles Spiel ausnutzen konnten und so schon auf +15 nach dem ersten Abschnitt davonzogen. Doch im zweiten Abschnitt fingen sich die Spieler von Coach Nesa und konnten bis zur Halbzeit den Score stark reduzieren, wodurch wieder Hoffnung auf einen Sieg keimte. Leider aber agierte man in der zweiten Halbzeit erneut wie im ersten Viertel, wodurch der Gegner Profit gemacht hat und so das Spiel klar mit 63:45 für sich entschied.

Scorer: Ocenas A. 20p, Ocenas M. 11p, Arghir M. 9p, Clark J. 5p, Zablecanski L, Curilovic A, Dumic U, Pejanovic T, Jozic A.

Coach Nesa zur Niederlage:
" Gratulation an WAT 3 zum Sieg. Trotz der Niederlage war es eine wichtige Erfahrung für uns, da wir zum ersten Mal gegen die Landstraßer gespielt haben. Wir haben zwei Vierteln langsam gespielt, in den anderen zwei besser von der Intesität her. Ich bin trotz der Niederlage zufrieden wie sich meine Spieler geschlagen haben."

U12/2 vs. Timberwolves/3       61:25
Im dritten Spiel des ersten Tages traf man auf die Wolves/3. Man ging mit der Einstellung endlich den ersten Sieg zu holen ins Spiel hinein. Jordan Clark, Mateo Arghir sowie die Ocenas Brüder starteten furios ins Spiel und waren für eine +11 Führung nach dem ersten Viertel verantwortlich. Im zweiten Abschnitt konnten sich auch Tiana Pejanovic und Uros dumic mit je 4 Punkten in die Scoringliste eintragen. Ein weiterer erfreulicher Anlass war der erstmalige Einsatz des jüngsten Akteurs auf Seiten der Hallmänner Luka Zablecanski, der sich mit 7 Punkten auch bestens einfügte. Der Vorsprung wurde bis zur Halbzeit auf +23 ausgebaut. Nach der Halbzeit blieb die Führung konstant bei 21 bis 23 Punkten +. Das gesamte Team war in Spiellaune und so gewann man klar gegen einen aufopferungsvollen kämpfenden Gegner mit 61:25.

Scorer: Arghir 20pkt,Clark 10 pkt, Ocenas A 10pkt,Zablecanski 7pkt,Ocenas M 7pkt Pejanovic 4pkt,Dumic 4 pkt

Coach Nesa zum Sieg:
"Ein tolles Teamplay meiner Mannschaft. Fast alle konnten sich in die Scoringliste eintragen. Wichtige Inputs kamen von den Ocenas Brüder, Kapitän Arghir, einem gut gelaunten Jordan Clark, der guten Defense von Tijana Pejanovic und ein Uros Dumic, der alles auf dem Feld gab. Ich möchte unserem jüngsten Akteur Luka Zablecanski mein allergrößtes Lob aussprechen, der einen fantastischen Job in seinem ersten Spiel machte. Er hat mir gezeigt, dass es die richtige Entscheidung war ihn in diesem Turnier einzusetzen."

 

 

TAG 2 Sonntag 19.05.2019

U12/2 vs. UWW/Mödling      51:57
Nach einem aufregenden ersten Tag ging es im ersten Spiel des zweiten Tages gegen die Spielgemeinschaft UWW/Mödling. Man wurde durch Erich Deibl, Lucas Czychowski und Ahmet Muhammed verstärkt. In der ersten Halbzeit war es packender Fight zwischen beiden Teams, Mödling führte knapp zur Halbzeit. Man hat die Lektionen vom Vortag gelernt und die Hallmänner machten das Spiel schneller und somit führte man 41:40 nach dem dritten Abschnitt. Jordan Clark, Arghir Mateo, die Brüder Aleksa und Marko Ocenas, Uros Dumic, Ahmet Muhammed, Erich Deibl, Curilovic Aleksander sowie Czychowski Lucas wollten keinen Leistungsabfall bei ihrem Team sehen und so ging man mit dem Kurs das Spiel zu gewinnen. Auch im vierten Viertel ging es kämpferisch weiter, es war ein sehr ansehnliches Spiel für die anwesenden Eltern. 2 Minuten vor dem Ende wurde die Stimmung durch die Verletzung vom stark aufspielenden Marko Ocenas getrübt, der bei einem Sprung auf dem gegnerischen Fuß landete und so überknöchelte. Diese Verletzung nutzte Mödling aus und konnte das Spiel mit 57:51 gewinnen. 

Scorer: Arghir M. 18p, Clark J. 12p, Ocenas A. 11p, Ocenas M. 8p, Muhammad A. 2p

Coach Nesa zur Niederlage:
Gratulation an UWW/Mödling zum Sieg, sie haben wie im letzten Aufeinandertreffen, wo wir hoch gegen sie verloren stark gespielt. Diesesmal ließen wir aber ein erneute hohe Niederlage nicht zu, sondern haben durch starken Einsatz und Herzblut das Spiel bis zur Schlussminute offen gehalten. Leider aber trübte die Verletzung von Marko mental die Stimmung und diesen mentalen Vorteil konnte Mödling ausnutzen und gewinnen. Meine Spieler haben heute eine tolle Leistung gezeigt, sie haben wie Löwen gekämpft, dafür geht mein großer Dank an die Spieler."

U12/2 vs. WAT 3 Capricorns/2        49:40
Im letzten Spiel des anstrengenden Wochenendes traf man auf die Zweitvertretung der Capricorns. Man wusste nicht wie schwer die Knöchelverletzung von Marko Ocenas war, doch das Team wollte das Turnier nicht mit einer Niederlage beenden. Das erste Viertel verlief ausgeglichen, Clark, Arghir und Aleksa Ocenas waren für die Scores verantwortlich. Die Landstraßer führten aber knapp nach dem ersten Abschnitt. Marko Ocenas entschied sich in die Zähne reinzubeissen und kam zur Überraschung von allen aufs Parkett. Aleksa Ocenas und Jordan Clark konnten dank einer guten Trefferquote von außen den Score drehen. Im weiteren Verlauf kam es zu keinem Leistungsabfall, dank Arghir, dem gut aufgelegten Aleksa Ocenas, der guten Wurfpräzision von Jordan Clark sowie dem Rest des Teams wurde ein wichtiger 49:40 Sieg zum Abschluss dieses Marathon Wochenende geholt. 

 

Scorer :Ocenas A. 21p, Ocenas M. 12p, Clark J. 13p, Arghir M. 6p

Coach Nesa zum Sieg:
"Ich möchte Marko Ocenas loben, der trotz Verletzung und die Zähne reinbiss und sich fürs Team aufopferte. Er gab unserem Spiel einen zusätzlichen Push. Mein weiteres Lob geht an die restlichen Spieler, die 5 Spiele innert 2 Tagen mit großer Einsatzbereitschaft und viel Energie absolvierten. Man hat gesehen, dass wir auch für die harten Spiele bestens vorbereitet waren. Dank der mannschaftlichen Geschlossenheit konnten wir 2 Siege feiern. Die Statistiken sprechen auch für sich: 25 Dreier, 79 Zweier, insgesamt 236 erzielte Punkte als Team. Gratulation an mein Team für diese tolle Leistung."

 

 

Share if you care

Unsere Partner

  • ASKOE

Unsere Sponsoren

  • Stibl