MU14SL: Niederlage im Entscheidungsspiel

Autor
ninemiljko
Klasse

Im Alles oder Nichts Spiel trafen die U14er im heimischen Hallmann Dome auf das LZ Salzkammergut (Gmunden). Die Ausgangslage war klar, ein Sieg mit mindestens 16 Unterschied musste her, um den Final Four Einzug klar zu machen. 

So begann auch das erste Viertel, kämpferisch auf beiden Seiten, und auch mit vielen Scores. Mitte des ersten Abschnitts führen die 2000er mit 15:10, doch die Gäste können durch Berger, der die nächsten 6 Zähler scort auf 18:15 stellen. Berger ist es auch, der in den ersten 10 Minuten mit vier verwandelten Dreiern auf Seiten der Oberösterreicher auffällt. Speziell Aron Stazic ist es auf Seiten der Heimischen, der in den letzten paar Minuten, vorallem unter dem Korb öfters zum Scoren kommt, dadurch gehen die Kostic Mannen mit 31:25 ins zweite Viertel. Dort bleibt es weiterhin knapp, ehe die Gmundner auf 43:38 davonziehen, was die 2000er zu einer Auszeit zwingt. Es geht kämpferisch weiter, man merkt, dass es um sehr viel geht. Stazic und Yilmazer stellen auf Gleichstand, kurz vor dem Ende der ersten Halbzeit führt man wieder 51:47, je ein Score auf beiden Seiten sorgt für den 53:49 Halbzeitstand, somit war man +4 voran, und es fehlten noch 12 Punkte.

Kämpferisch gingen die 2000er ins dritte Viertel, doch nach und nach begangen die Kräfte zu schwinden. Die Traunseestädter nutzen das aus, und stellen mit einem 10:0 Run auf 63:55, womit Zoran Kostic dringend eine Auszeit nehmen muss. Nach zwei Scores durch König, sind es wieder die Gäste, die mit einem 12:0 Run nicht nur auf 75:59 davonziehen, sondern Zoran Kostic zur zweiten Auszeit binnen paar Minuten zwingen. Aller guten Dinge sind drei, dies trifft auch auf den dritten Run der Oberösterreicher zum Ende des Viertels, wo man mit einem 11:0 Lauf auf 86:62 davonzieht, und die Partie damit entschieden war. Doch man wollte sich nicht kampflos ergeben, so ging man auch das letzte Viertel an, mit einem starken 10:0 Lauf verkürzen die 2000er auf 72:86, die Moral stimmte in der Phase, auch wenn die Gäste öfters durch Mladenovic zu Scores kamen, so stimmte der Einsatz. Mit 84:111 verlieren die 2000er das Alles oder Nichts Spiel, und belegen damit Platz 4 in der Tabelle. Nichtsdestotrotz zeigten die jungen 2000er in den 6 Spielen tolles Potential, dies gilt es nun im Platzierungsspiel in 14 Tagen nocheinmal zu bestätigen. Es geht auswärts gegen den Tabellenvierten aus der A Gruppe. 

 

Basket2000 Vienna vs. LZ Salzkammergut        84:111 (31:25, 53:49, 62:86)
 

Punkteverteilung:
Stazic 44, Yilmazer 23, König 11, Stegic 4, Dumic 2, Acimovic, Vukomanovic, Maljevic, Kollar, Grujcic, Rankovic, Haslinger    

 

Coach Zoran Kostic zum Spiel:

„Gratulation an Gmunden zum Sieg und zum Final Four Einzug. Ich wünsche Ihnen alles Gute! Wir waren heute motiviert, und wollten diese schwere Aufgabe mit Einsatz und Kampf lösen. In der ersten Halbzeit führten wir, nach und nach aber schwanden bei uns die Kräfte, und dies konnte Gmunden im dritten Viertel mit drei Runs für sich ausnutzen. Im letzten Viertel haben meine Spieler trotz des hohen Rückstands Moral bewiesen. Wir haben noch das Platzierungsspiel vor uns, wo wir genau mit dem gleichen Einsatz ein letztes Mal als Sieger vom Platz gehen möchten."

Share if you care

Unsere Partner

  • ASKOE

Unsere Sponsoren