HLL: Basket2000 unterliegt Flames/3 und Flames/5

Autor
ninemiljko
Klasse

Am Samstag und Sonntag mussten die Männer von Coach Pavicevic gleich zweimal mit den Flames in Wettstreit treten. Gewinnen konnten sie aber Nichts, außer der Erfahrung, dass man in dieser Liga sich keine Schwäche erlauben sollte.

Samstag 14.04. vs. Flames/5H - 54:58

Dieses Spiel zeigte eine sehr traurige Leistung der Basket2000 Truppe. Nahezu kein Spieler konnte sein Potential abrufen. Damjanovic zeigte sich engagiert, Stojic konnte mit einiger Kraft im Schlussviertel noch einmal angreifen, aber insgesamt war es einfach viel zu wenig. Die Flames traten mit nur sieben Spielern an und wussten ihre Kräfte wesentlich besser einzuteilen und zu nutzen. Schlussendlich gewannen die Flames völlig verdient mit 54:58. Leider bleibt ihnen trotz dieser couragierten Leistung schätzungsweise höchstens eine theoretische Chance zum Erreichen der Final Four.

Sonntag 15.04. vs. Flames/3H - 73:66

Am Sonntag sah die Lage schon wesentlich anders aus. Pavicevic appellierte in seiner unnachahmlichen Art an die Mannschaft und konnte sie an den richtigen Stellen kitzeln, um eine merkliche Leistungssteigerung zu bewirken. Demir zeigte wieder seine ganze Klasse als vielseitiger Spielmacher. Jusufovic, Bantic und Sakovic waren wieder gefestigt und die Defense um Kapitän Galic machte einen sehr guten Job. Es mangelte an diesem Tag höchstens ein wenig an Glück und vielleicht dem letzten Quäntchen Konzentration im Abschluss um die Flames mit Fritz und Frank in den Griff zu bekommen. Aber wenn Basket2000 an ihrer Sonntagsform festhalten und die nachhaltigen Lehren aus dem Samstagsspiel ziehen, dann können sie nicht nur in die Final Four einziehen, sondern dort vielleicht sogar für die ein- oder andere Überraschung sorgen.

Danke an alle Zuschauer und all die freiwilligen Helfer, die uns immer wieder, auch spontan, als Tischorgane unterstützen. Ohne Euch wäre unser Spielbetrieb nicht möglich!

Das nächste Spiel startet bereits Dienstagabend um 20:15 in der Stadthalle B. Dann geht es wiederum gegen die Flames und zwar deren zweite Herren-Mannschaft.

Share if you care

Unsere Partner

  • ASKOE

Unsere Sponsoren

  • Stibl