Adin Abidovic kehrt zu Basket2000 zurück


Autor
ninemiljko
Klasse

Es war ein aufregender Sommer für die Verantwortlichen von Basket2000 Vienna. Aufgrund der Abgänge von Alexander Traxler sowie von Dragan Malovic (beide berufliche Gründe) klaffte ein großes Loch im Trainertabor auf. Dieses Loch konnte aber mit einem alten bekannten Gesicht geschlossen werden.

Vereinspräsident Zeljko Racic und der sportliche Leiter Nino Miljkovic waren dementsprechend auf der Suche nach einem geeigneten Nachfolger. 
Die Liste der Kandidaten war dementsprechend lang, doch ein Name tauchte ganz oben auf der Wunschliste der beiden Verantwortlichen auf. Es war dies der Name von Adin Abidovic.

Mit der Rückkehr von Adin Abidovic komplettiert Basket2000 Vienna den Trainerstab für den Nachwuchs. Der 25-Jährige, der die letzten drei Jahre beim Stadtrivalen Vienna D.C. Timberwolves tätig war, wird diese Saison eines der MU19 Teams sowie die administrativen Angelegenheiten übernehmen. 

Vereinspräsident Zeljko Racic ist dementsprechend glücklich, dass der ehemalige Basket2000 Spieler der von der U16 aufwärts alle Teams durchlief an seine alte Wirkungsstätte zurückkehrt: „Nino und ich freuen uns sehr Adin wieder in unseren Reihen zu haben! Er ist ein altbekannter und wir kennen seine Fähigkeiten und vor allem seine Liebe zu Basketball sehr gut, umso mehr sind wir davon überzeugt die richtige Wahl getroffen zu haben“, so der Vereinspräsident.

„Zuerst möchte ich mich bei den Wolves für die letzten drei Jahre bedanken, wo ich viel dazugelernt habe. Ich hatte zwar einige Optionen ins Ausland zu gehen, doch also Zeljko mit der Anfrage auf mich zukam, wusste ich, dass es mich wieder reizen würde zu dem Verein zurückzugehen, wo ich viele Jahre als Spieler verbracht hatte. Dadurch, dass ich die ganze Organisation kenne, werde ich keine Eingewöhnungszeit brauchen. Ich freue mich sehr auf meine Aufgaben und fiebere der kommenden Saison schon sehr entgegen.“  so das Statement von Adin Abidovic

 

Share if you care

Unsere Partner

  • ASKOE
  • Sport Ministerium

Unsere Sponsoren

  • Stibl