U12/1: Knapp an der Medaille vorbei beim Minicup

Autor
adin
Klasse

Neben der U12/2 war auch die U12/1 von Coach Tomo beim öst. Minicup im Einsatz. Man rechnete sich durchaus Chancen auf eine gute Platzierung aus, jedoch galt es einige Hürden zu überstehen. 

In den ersten zwei Begegnungen traf man auf Kooperationspartner BC Hallmann Vienna (U12/2 von Coach Nesa) und auf die Timberwolves/3, da konnte man zwei klare Siege (57:30 vs. U12/2) & (68:24 vs. Timberwolves/3) feiern. Im dritten Spiel des Tages traf man auf die Capricorns/1, wobei es bei dem Spiel um den Gruppensieg und einer guten Ausgangslage für die Playoffs am Sonntag ging. 

Von Anfang an lief es knapp zwischen den U12/1ern und den Landstraßer, niemand konnte sich absetzen und ging man mit einem 30:30 in die Halbzeitpause. Im weiteren Verlauf lief es genauso weiter. 2 Minuten vor dem Ende führten die Spieler von Coach Tomo, ehe die Capricorns einen 8:0 Run begingen und so die Partie zu ihren Gunsten gewannen. Durch diese Niederlage beendete man die Gruppenphase auf dem 2.Platz.

Am nächsten Tag traf man im Viertelfinale auf Vienna 87. Lediglich der erste Abschnitt lief ausgeglichen (10:10). Im weiteren Verlauf konnten sich die U12er absetzen und so einen klaren 52:37 Sieg feiern. 

Im Semifinale wartete mit Döbling ein harter Brocken. Nach dem ersten Viertel führten die 2000er mit 9:8, danach lief es für Döbling besser, die dadurch mit einer 23:17 Führung in die Halbzeitpause gingen. In der zweiten Halbzeit fighteteten die Spieler weiter, es ging um den heiß ersehnten Finaleinzug. 3 Minuten vor dem Ende führte man 35:31, und war nah dran am großen Kuchen alias Finale. Nach einem Zweier kassierte man leider zwei Dreier und somit den Ausgleich kurz vorm Ende. In der letzten Offense gelang dem Gegner tatsächlich noch ein Score, und so feierte Döbling einen harten, aber knappen 39:37 Sieg und sicherten sich so das Finale. 

Nach dieser harten Niederlage musste man nochmal ran, im Bronzespiel ging es gegen die Basket Flames. Trotz des dritten Spiels des Tages und dem 6. Spiel insgesamt wollten die 2000er zumindest Bronze holen. Nach einer ausgeglichenen ersten Halbzeit, wo die 2000er 24:23 führten, spielten sie auch im dritten Viertel so weiter. Mit 40:30 ging es ins letzte Viertel. Da aber können die Flames rasch auf 40:43 reduzieren, und waren damit wieder im Spiel. Nach dieser kurzen kalten Dusche fingen sich die 2000er wieder und führten 51:40 2:30min vor dem Ende. Der Sieg und die Medaillen waren nicht mehr weit entfernt. Doch irgendwie hatte man nun das Gefühl als ob die Kids kalte Füße bekamen. Man agierte zu hektisch und panisch, und so konnten die Flames mit vier ! Dreiern das Spiel noch mit 52:51 gewinnen. Mit dieser sehr unglücklichen Niederlage verpasste man Bronze, doch die Performance der Mannsschaft war phänomenal !!

Punkteverteilung in allen Spielen:
Kerem 103, Erik 13, Julian 9, Maljevic, Jusic 10, König 73, Dikic 53, Todorovski 8, Stazic 58.

Coach Tomo war trotz der knapp verpassten Bronzemedaille sehr zufrieden mit der Bilanz am Wochenende:
"Gratulation an meiner Spieler zu einem tollen Minicup. Sie haben zwei Tage und sechs Spiele lang gekämpft und nie aufgegeben. Im Semifinale und im Spiel um Platz 3 verloren wir jeweils in der letzten Sekunde, leider hatten das die Spieler nicht verdient gehabt, da wir das bessere Team waren, aber Fortuna nicht auf unserer Seite war. Ich bin trotzdem sehr stolz auf meine Mannschaft, denn solche Niederlage sind Lernprozesse, die ihnen im weiteren Verlauf helfen werden."

 

 

Share if you care

Unsere Partner

  • ASKOE

Unsere Sponsoren

  • Stibl